© Disney / Lucasfilm

Neue Infos zum kommenden Han Solo Film

Kürzlich begannen die Dreharbeiten zum Han Solo-Film, die größtenteils auf den kanarischen Inseln stattfinden werden.

Bob Iger und Woody Harrelson ließen nun erste Details über den Film durchsickern.

Woody Harrelson war zu Gast in der Tonight Show von Jimmy Fallon und wurde über seine Rolle im neuen Star Wars Streifen befragt. Er meinte, sein Charakter hieße „Beckett“ und sei ein krimineller Mentor für Han. Damit wäre er ein neuer Charakter im Star Wars Kanon, da es in den Legends-Romanen keinen Charakter dieses Namens gab.

Bob Iger (CEO von Disney) gab zudem bekannt, dass der Film eine Zeitspanne von 6 jahren abdecken und sich mit Han Solos Lebensjahren von 18 bis 24 befassen wird. Inhaltlich wird es darum gehen, wie Han Solo den Milleniumfalken bekommen, Chewie kennengelernt und seinen Namen bekommen hat. Letzteres ist natürlich besonders interessant. Wie hat Han Solo seinen Namen bekommen? Dies deutet darauf hin, dass man sich hier relativ nah an den Romanen der Han Solo Trilogie und der Han Solo Adventures bewegen könnte. Denn auch hier wusste Han Solo als Kind seinen eigenen Namen nicht. Die Romane damals sind heute nur noch Legends und nicht mehr Teil des Kanons, sie basierten jedoch auf Notizen von George Lucas zu Hans Vergangenheit. Es wäre also durchaus denkbar, dass Disney/Lucasfilm sich an diesen orientieren werden.

Das klingt doch alles erst mal sehr gut und wir sind gespannt aufs Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar